Studiosus Foundation Emissionsrechner

Südafrika Pongola

Sakhumuzi-Primary-School

Pongola ist eine kleine Stadt im äußersten Norden der Provinz KwaZulu/Natal nahe an der Grenze zu Swasiland. Das Hinterland Pongolas ist als früheres Homeland dicht besiedelt: hier herrschen Armut, Arbeitslosigkeit, Aids. Die Bevölkerung besteht fast ausschließlich aus Zulus. Die Sakhumuzi Primary School liegt in einem solchen Homeland-Gebiet. Mit einfachsten Mitteln versucht hier die Schulleiterin mit ihrem Unterrichtsteam, den Schülern mit den zur Verfügung stehenden Mitteln den bestmöglichsten Unterricht zukommen zu lassen. 

Die Studiosus Foundation e.V. sorgte dafür, dass die Schule alle nötigen Installationen erhielt und an das Stromnetz angeschlossen wurde. So war der Einsatz von Computern und Kopierern im Unterricht möglich. Mithilfe der Studiosus Foundation e.V. konnte die Schule dann ein Computer-Zentrum einrichten und mit der notwendigen Lernsoftware ausstatten. Damit ist gewährleistet, dass Lehrer und Schüler Zugang zu Lehr- und Lernmitteln haben, denn Bücher, Papier und Schreibmaterialien sind oft gar nicht zu haben.

Wegen der steigenden Schülerzahl musste die Schule erweitert werden. Die Studiosus Foundation e.V. finanzierte den Bau von vier Klassenzimmern sowie einen vollständig ausgestatteten Computerraum.

Als ein Wirbelsturm die Cafeteria zerstört hatte, ermöglichte eine großzügige, zweckgebundene Spende den Bau einer neuen größeren Cafeteria. Zugleich war die Einrichtung einer Küche möglich, so dass die Schülerinnen und Schüler nun täglich eine warme Mahlzeit bekommen.

Wegen der großen Anzahl von Schülerinnen und Schülern finanzierte die Studiosus Foundation e.V. auch die weiteren sanitären Anlagen sowie die Erweiterung des Stromnetzes. Um die wachsende Schülerzahl unterzubringen, war der Bau neuer Klassenzimmer nötig geworden. Auch hier konnte die Studiosus Foundation e.V. in den Jahren 2014 und 2015 finanziell unterstützen und zum laufenden Schulbetrieb maßgeblich beitragen.

In 2016 ermöglichte die Studiosus Foundation e.V. die dringend notwendig gewordenen und Renovierungsarbeiten an Gebäuden und Klassenzimmern.

Die Schule lässt ich ihren Anstrengungen nicht nach, auch künftig die bestmögliche Bildung zu vermitteln. Weiterhin gilt das Ziel, den Schülerinnen und Schülern langfristig den Weg in eine sinnvolle und armutsfreie Zukunft ebnen zu können. Ein qualitätsvoller Unterricht in überschaubaren Klassen mit einem engagierten Team, individuelle Förderung, Begleitung bei familiären oder sozialen Angelegenheiten - all dies ist nicht selbstverständlich in dieser Region. Dies ist auch der Grund, weshalb die Neuanmeldungen an der Sakhumuzi Primary School stetig steigen. Für das neue Schuljahr, das zum 1. Januar 2018 beginnt, verzeichnet die Schule eine ungewöhnlich hohe Zahl an Neueinschreibungen. Um alle Schülerinnen und Schüler aufnehmen zu können und zugleich den vorrückenden Klassen ausreichend Raum zu gewährleisten, sind weitere Klassenräume erforderlich. Deshalb unterstützte Studiosus Foundation im Jahr 2017 erneut und stellte Mittel für den Bau von zwei neuen Klassenzimmern zur Verfügung.

Maßnahmen

Die Studiosus Foundation e.V. finanzierte seit 2006 verschiedene Maßnahmen:
den Erst- und Erweiterungsanschluss an das Stromnetz, die Einrichtung eines vollständigen Computerzentrums, Unterrichts- und Lernmittel, den Bau mehrerer Klassenzimmer und deren Ausstattung, die Errichtung einer neuen Cafeteria, die Erweiterung der sanitären Anlagen, Gehälter und Schulmaterialien, Renovierungs- und Sanierungsarbeiten. 2017 Finanzierung des Baus von zwei neuen Klassenzimmern. 

Projektdaten

  • Region: Afrika (südlich der Sahara)
  • Land: Südafrika Pongola
  • Projekttyp: Soziales Projekt
  • Status: laufend